download books The Innovators Dilemma: Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnbrechende Innovationen verlierenAutor Clayton M Christensen – Carcier.co

Zum InhaltChristensens Wegweisendes Werk The Innovator S Dilemma Erschien Und Z Hlt Heute Zu Den Wichtigsten Managementb Chern Berhaupt Der New York Times Bestseller Wurde In Ber Zehn Sprachen Bersetzt Und Erhielt Zahlreiche Auszeichnungen Unternehmen Scheitern Aus Vielen Gr Nden Dass F Hrende Unternehmen Aber Scheitern, Weil Sie Im Grunde Alles Richtig Machen, Klingt Paradox Und Doch Erweisen Sich Die Klassischen Erfolgsfaktoren Wie Kunden , Ertrags Und Wachstumsorientierung Bei Disruptiven Innovationen Als Geradezu Gef Hrlich Und ExistenzbedrohendAnhand Von Erfolgen Und Fehlschl Gen F Hrender Unternehmen Pr Sentiert The Innovator S Dilemma Regeln F R Einen Gelungenen Umgang Mit Dem Ph Nomen Bahnbrechender Innovationen Diese Regeln Werden Managern Helfen Zu Entscheiden, Wann Es Sinnvoll Ist, Sich Nicht Nach Den Kundenw Nschen Zu Richten, In Weniger Leistungsf Hige Produkte Mit Geringeren Margen Zu Investieren Oder In Noch Kleine, Aber Wachstumsstarke Marktsegmente Zu Sto En Das Buch Zeigt Die Unlogik Von Disruptiven Innovationen Auf Und Will Zugleich Orientierung Stiften, Um Unternehmen Den Etablierten Wie Den Jungen Den Weg Zum Wirklich Neuen Zu Ebnen Die Besch Ftigung Mit Christensens Ideen Ist F R Praktiker Wie Wissenschaftler Gleicherma En Gewinnbringend FAZ Vom


8 thoughts on “The Innovators Dilemma: Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnbrechende Innovationen verlieren

  1. Erich Rieder Erich Rieder says:

    Disruptive Innovationen sind nach Definition in diesem Buch solche, die nicht zu den M rkten und vor allem zur blichen Denkweise in einem Unternehmen passen Beispiel Computer Digital Equipment DEC hat in Ihrem angestammten Markt Minicomputer alles richtig gemacht Kompetitive Produkte mit immer gr erer Leistungsf higkeit, gute Kundenbetreuung Dann kamen die PCs Anfangs war das aus heutiger Sichtweise Schrott Aber die Leute kauften das DEC ist in diesem Markt kl glich gescheitert Nicht weil sie zu dumm waren, PCs zu entwickeln Sondern weil das zur Denkweise bei DEC, zur Organisation und zum Produktverst ndnis nicht dazu passte.Das Buch behandelt dieses Thema in aller Ausf hrlichkeit Anhand von zahlreichen Beispielen wird dieTheorie des Autors untermauert Ein Produkt oder eine Technologie mag im angestammten Markt einer Firma wertlos sein um bei DEC zu bleiben welche Entwicklungsabteilung einer Firma kaufte damals einen PC , in einem v llig anderen Markt aber genau das richtige jede Hausfrau war und ist potentieller Kunde f r einen PC Das Ganze wird auf der Ebene des Unternehmens gezeigt, Unternehmen entwickeln, verkaufen.Was mir etwas zu kurz kommt ist das Thema Verhinderungskultur in gro en Firmen Warum ersticken gro e Firmen Initiativen von Einzelnen sofort im Keim Aber vielleicht ist dies das Thema f r ein anderes Buch.


  2. R. Eberhard R. Eberhard says:

    Dieses Buch ist jeden Cent wert Clayton s Ausf hrungen und Beispiele passen wunderbar zu den einzelnen Kapiteln und grenzen den Begriffdisruptiv ab.Wenn man ernsthaft verstehen will, was disruptiv bedeutet, muss man das lesen Ich habe es verschlungen.Vielen Dank 5 Sterne


  3. Home Home says:

    Kaum ein Buch hat mich in den letzten Jahren so beeindruckt wie dieses hier Es stellt das komplette Denken auf einen Schlag auf den Kopf Gut und sauber argumentiert, was nicht verwunderlich ist bei einem Harvard Professor Insbesondere die deutsche Automobilindustrie sollte dieses Buch gratis an ihre Mitarbeiter verteilen Viele der genannten Beispiele lassen Parallelen vermuten.


  4. Evelyn Motsch Evelyn Motsch says:

    Ein passendes Gegenst ck zu dem Originalwerk von Clayton M Christensen mit Beispielen von deutschen Unternehmen Das Buch ist komplett deutschsprachig Es wurde schnell geliefert.


  5. Jörg Gottschalk Jörg Gottschalk says:

    Das Buch beschreibt sehr gut und eindringlich das Innovationsproblem gro er Unternehmen und die Vorteile der kleinen Es werden viele Beispiele eindr cklich beschrieben Einzige Kritik zuviele Beispiele und zuviele Wiederholungen, das macht den Leser irgendwann etwas m de.


  6. Marcus Kunde Marcus Kunde says:

    Und damit wirklich hilfreich um im unternehmen einen Punkt zu machen, wenn man eine Geschichte ber einen Mitbewerber am Markt oder andere bekannte Unternehmen zitieren kann Es liefert reichlich Ideen und Munition, um die vielleicht entscheideneden Personen umzustimmen.


  7. hugo hugo says:

    Ein hervorragendes Buch Wer sich fr disruptive Technologien interessiert und dafr sollten sich Manager interessieren , kommt an diesem Buch nicht vorbei.


  8. Ingenieur Ingenieur says:

    Ich kann es kurz machen Mir ist kein Buch bekannt, das vergleichbar anschaulich, eindringlich und mit konkreten Beispielen belegt die Gefahren aufzeigt, die jedem Unternehmen durch Inventionen entstehen, die sich still und heimlich au erhalb seines Scheuklappen Blickwinkels etablieren und zu Innovationen werden Und es bleibt nicht bei der Warnung Konkret wird angegeben, was zu tun sei, um dieser Falle zu entgehen Uneingeschr nkt sehr zu empfehlen